Veranstaltung am 27. April 2021 | 19:00 Uhr
Abends im Forum

Der Goldhort und prämonetäre Handelssysteme

Zurück zur Übersicht

Bernd Rasink, der Koordinator der NEL-Grabungen, bei denen auch der Gesseler Goldhort gefunden wurde, hält am 27. April 2021 im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Abends im Forum" einen Vortag über den Goldhort und prämonetäre Handelssysteme.

Der Schatz von Gessel ist der weltweit wohl bestdokumentierte Goldhort der Bronzezeit. Doch warum hat man ihn in Gessel vergraben? War er Händlergut oder gehörte er einem „Rockefeller“ der Bronzezeit? Wollte man mit ihm die himmlischen Mächte beschwören oder wollte man mit diesem einen magischen Schutzraum um die Siedlungsgemeinschaft erschaffen?

Der Vortag beleuchtet den Wissenstransfer vom Mittelmeeraum bis nach Skandinavien und wie diese erste Globalisierung die damaligen Gesellschaften veränderte.

Getränke und ein Imbiss können vor Ort gekauft werden.

Zurückblättern

Weiterblättern

© K. Schluchtmann, Kreismuseum Syke

Fragen Sie uns hier an, ob für Ihren Wunschtag noch freie Plätze vorhanden sind

heute

ausgewählter Tag

Information:
Es handelt sich hier um keine feste Buchung. Nach dem Absenden des Formulars informieren wir Sie zeitnah, ob wir Ihnen für den gewünschten Tag zu der ausgewählten Uhrzeit noch freie Plätze anbieten können. Bitte fragen Sie Ihren Besuch mindestens zwei Tage vorher an.

 

Aufgrund der Vorgaben zur Kontaktverfolgung und zur Kontrolle der Personenanzahl benötigen wir von jeder Person (auch von Kindern unter 14 Jahren) ein ausgefülltes Formular.

Es dürfen sich jeweils maximal 5 Erwachsene (ab 14 Jahren) aus maximal 2 verschiedenen Haushalten zzgl. Kinder unter 14 Jahren gemeinsam anmelden.